Funktionen, was Cloud-Streaming von Control und Hitman 3 für Nintendo Switch bedeutet

Nintendo baut seine Unterstützung für Cloud-Gaming für die Switch weiter aus, aber was bedeutet das für die Zukunft der Konsole?

Foto: 505 Spiele

Überlassen Sie es Nintendo, eine zuvor unangekündigte Nintendo Direct-Präsentation zu verwenden, um zu enthüllen, dass Control und Hitman 3 über einen Cloud-Streaming-Dienst zu Nintendo Switch kommen.

Obwohl dies nicht die ersten Nintendo Switch-Spiele sind, die Cloud-Technologie unterstützen (Resident Evil 7 und Assassin’s Creed Odyssey haben sie geschlagen), wurden frühere Anwendungen dieses Konzepts als Probelauf für größere Dinge angesehen, die noch kommen werden. Nun, es fühlt sich auf jeden Fall so an, als ob das gerade passiert.

Was bedeutet das also für die Zukunft der Nintendo Switch? Es könnte Jahre dauern, bis wir die Antwort auf diese Frage kennen, aber basierend auf den derzeit verfügbaren Informationen müssen Sie Folgendes darüber wissen, wie sich Cloud-Spiele auf Nintendo Switch auswirken werden:

Cloud Gaming auf Nintendo Switch ist Stadia, xCloud und anderen Cloud-Gaming-Diensten erschreckend ähnlich

Um diesen Punkt so gut wie möglich zu erläutern, erklären wir, wie Control auf dem Nintendo Switch funktioniert.

Was Sie tatsächlich kaufen, wenn Sie Control für den Nintendo Switch kaufen, ist die Erlaubnis, es über ein in Taiwan ansässiges Technologieunternehmen namens Ubitus zu streamen. Im Wesentlichen kaufen Sie ein Ticket für den Server, was auch bedeutet, dass Sie möglicherweise in der Schlange warten müssen, um tatsächlich hineinzukommen.

Sobald Sie jedoch Control streamen können, werden Sie feststellen, dass Sie das Spiel nicht nur über eine WLAN-Verbindung spielen können, sondern sogar die Möglichkeit haben, auf eine Version des Spiels zuzugreifen, die Raytracing-Visuals unterstützt 30FPS. Das ist natürlich nicht die Leistung, die man von einem Spiel erwarten würde, das nativ auf der Hardware des Nintendo Switch läuft.

Lesen Sie  Von Dragon Quest bis Chrono Trigger: Die Videospielkunst von Akira Toriyama

Gleichzeitig bedeutet diese Anordnung, dass Sie jetzt nur noch Control auf dem Nintendo Switch besitzen, aber dass Sie das Spiel nicht einmal auf Nintendo Switch spielen können, wenn Sie nicht mit einem WiFi-Signal verbunden sind, das stark genug ist, um Cloud zu unterstützen Streamen.

Das ist alles ziemlich Standard für moderne Cloud-Gaming-Metriken, was ehrlich gesagt überraschend ist, wenn man bedenkt, dass Nintendo in den letzten Jahren nicht wirklich viel über seine Cloud-Gaming-Pläne gesprochen hat.

Nintendo scheint mit der Verwendung eines Cloud-Dienstes eines Drittanbieters in Ordnung zu sein … vorerst

Während die meisten großen Cloud-Gaming-Programme auf einer Art Technologie/Dienst basieren, die von dem Unternehmen betrieben wird, das sie nutzt, stützt sich die kleine Palette von Cloud-Spielen von Nintendo Switch auf die von Ubitus angebotene Technologie.

Angesichts der Geschichte von Nintendo und ihrer Tendenz, sich über moderne Trends hinaus auf Spiele und Marken zu konzentrieren, verstehen wir sicherlich, warum sie nicht daran interessiert wären, ihren eigenen Cloud-Gaming-Service zu entwickeln. Sich auf ein Programm eines Drittanbieters zu verlassen, bedeutet jedoch auch, sich auf jegliches Gepäck (technisch und anderweitig) zu verlassen, das mit diesem Service einhergeht.

Wenn Nintendo entscheidet, dass sie daran interessiert sind, Cloud-Gaming für mehr als Ports von Drittanbietern zu verwenden, können sie sich schließlich entscheiden, ein Cloud-Technologieprogramm zu entwickeln, über das sie mehr Kontrolle haben, oder sogar direkt einen Drittanbieterdienst erwerben.

Nintendos aktuelle Cloud-Gaming-Pläne machen jede Hoffnung auf einen Xbox Game Pass für Switch zunichte

Erinnerst du dich, als Phil Spencer über die Möglichkeit sprach, dass Game Pass auf andere Plattformen kommt? Nun, in jüngsten Interviews hat er diese Möglichkeit etwas heruntergespielt, indem er erklärte, dass ein solcher Schritt wahrscheinlich von der Bereitschaft eines Unternehmens abhängen würde, andere Xbox-Programme wie Xbox Live-Profile und Erfolge zu integrieren.

Lesen Sie  Fallout 76: Bethesda entschuldigt sich und gibt Details zu bevorstehenden Updates

Sie sehen wahrscheinlich schon das Problem. Die Ambitionen von Microsoft für das xCloud-Programm sind eng mit der Fähigkeit des Dienstes verbunden, Game Pass-Spiele zu streamen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Game Pass-Spiele über ein Cloud-Programm eines Drittanbieters gestreamt werden sollen, und es gibt einige Game Pass-Spiele, die ohne Cloud-Unterstützung nicht auf Switch portiert werden könnten.

Die Möglichkeit, dass Game Pass zu Switch kommt, war bereits ein langer Schuss, und wir kennen jetzt anscheinend einen Teil des Grundes dafür.

Cloud Gaming könnte die Drittanbieter-Aufstellung des Switch erheblich erweitern (im Guten wie im Schlechten)

Die größte Auswirkung der Erweiterung des Cloud-Gaming-Programms von Nintendo ist auch die einfachste.

Ja, Cloud-Gaming würde es dem Nintendo Switch ermöglichen, High-End-Spiele von Drittanbietern zu unterstützen, die sonst auf der Konsole nicht spielbar wären. Hypothetisch gibt es kein Spiel, das der Nintendo Switch mit Hilfe der Cloud-Technologie nicht mit maximalen Spezifikationen ausführen könnte. Ja, das bedeutet, dass Sie Cyberpunk 2077 auf Ihrem Nintendo Switch spielen könnten. Es ist wirklich nur eine Frage der Zusammenarbeit von Nintendo, ihrem Cloud-Gaming-Partner und Drittentwicklern.

Das sind möglicherweise gute Nachrichten für Drittentwickler, aber auch möglicherweise schlechte Nachrichten für Indie-Entwickler, die bereits behaupten, dass die wachsende Bibliothek der Switch es ihnen zunehmend schwerer macht, ihre Spiele über eine früher ziemlich gute Plattform für Indie-Titel zu vermarkten. Wir könnten einen Punkt erreichen, an dem Nintendo seinen Online-Shop umstrukturieren muss, um die Haupt- und Nebenentwickler der Switch angemessen zu unterstützen.

Von Harry Jacob

Mein Name ist Harry Jacob. Ich bin Miteigentümer von Battlemist, einem Online-Verlag. Seit meiner Kindheit liebe ich Videospiele und spiele sie in meiner Freizeit. Jetzt bin ich ein Experte in der Videospielnische. Ich schreibe gerne Rezensionen über neue und meistverkaufte Spiele, die wir als Kinder gespielt haben. Bleiben Sie dran. Mit freundlichen Grüßen Harry Jacob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert