Enthält Battletoads: Die seltsame Geschichte eines nahezu unmöglichen Franchise

Mit einem neuen Battletoads-Spiel auf dem Weg ist hier eine Geschichtsstunde in der nahezu unmöglichen, amphibischen Franchise, die zu schnell verblasste.

Anfang der 90er waren die Teenage Mutant Ninja Turtles die Könige der Kinderunterhaltung. Sie waren überall und wie alle erfolgreichen Konzepte wurden sie von Nachahmern verfolgt.

Im Laufe der Jahre haben wir Versuche gesehen, mit Konzepten wie Street Sharks, Biker Mice from Mars und den Country Cuckoo Clock Codpiece Zulu Warriors an ihren Erfolg anzuknüpfen. Es gab einen Anwärter auf den Thron, der auf den ersten Blick wie eine billige Nachahmung der Turtles aussah, aber mehr als genug Einzigartigkeit hatte, um für sich allein zu stehen. Zumindest bis zu einem gewissen Punkt.

Ich möchte mit dir über Battletoads sprechen.

Battletoads ist eines dieser Spiele-Franchises, das so viel Persönlichkeit und Qualität hatte, dass es jahrelang hätte überleben sollen. Leider ist es zu einem Relikt der Halbdunkelheit geworden, das gerade jetzt mit seiner Aufnahme in Rare Replay, einer Reihe von 30 Old-School-Spielen, ein mögliches Comeback feiert. Dazu gehört nicht nur das knallharte Original Battletoads, sondern auch das brillante Arcade-Spiel. Es gibt noch andere gute Sachen, wie Conker’s Bad Fur Day, Perfect Dark und die Banjo-Kazooie-Serie.

Battletoads startete 1991 auf dem NES, und es kommt einem nicht sofort in den Sinn, ein Turtles-Imitat zu sein, wenn man daran erinnert wird. Wenn überhaupt, sprechen die Leute darüber, wie frustrierend schwer es ist. Glauben Sie mir, es ist ein fantastisches Spiel. Mit Sicherheit einige der besten Designs und Ideen in allen NES-Spielen. Es ist einfach so unversöhnlich schwer. Es gibt viele harte Spiele für die alte, graue Kiste, aber dieses hier ist wie die Olympiade der harten Spiele. Es ist, als würde man den letzten Level von Ghosts ’n‘ Goblins spielen, gefolgt von ein paar Minuten Silver Surfer, gefolgt von einem Kampf gegen Mike Tyson.

Die Titelkröten bestehen aus Pimple (der großen Kröte), Rash (der zu coolen Schulkröte) und Zitz (der … ähm … einer, die auch eine Kröte ist). Im Intro werden Pimple und die generische Prinzessinnenfigur Angelica von der Dunklen Königin und ihren bösen Dienern entführt. Das kam mir immer komisch vor. Warum uns drei Kröten geben, wenn nicht einmal eine auf dem Brett ist? Zumindest sagten die Ninja Turtles-Spiele nie: „Mikey, Don und Raph sind nicht spielbar. Viel Spaß mit Leo und nur mit Leo!“ Es ist etwas, das in den folgenden Raten noch ein paar Mal auftauchen wird.

Lesen Sie  Animal Crossing New Horizons: Feuerwerksshow-Daten, Startzeit und neue Artikel

Zits und Rash machen sich auf den Weg, um den Tag zu retten und beginnen mit einem ziemlich unterhaltsamen Sidescroller-Level, gefolgt von einem Level, in dem die Kröten in ein großes Loch im Boden voller gefräßiger Vögel abgesenkt werden. So weit, ist es gut.

Dann kommt das Speeder-Level Turbo Tunnel und passenderweise steigt die Schwierigkeit plötzlich in Sekundenschnelle von null auf sechzig. Während Ihre Kröten weben, springen und Steinblöcken ausweichen, die ihnen in einer Übung der schnellen Reaktion und des Gedächtnisses in den Weg geworfen werden, wird der Spieler die Patrone für all die Leben verfluchen, die sie verlieren. Die Sache ist, dass das Spiel danach selten nachlässt, und es spielt auch nie wirklich dasselbe.

Sie hätten leicht darauf verzichten können, das Spiel wie das erste Level zu machen und ein paar Spielereien hinzuzufügen, um es zu beleben, aber sie taten es nicht. Während der zwölf Etappen bekommen wir solche, die darauf basieren, mit einer Ratte auf eine Bombe zu rennen, zu surfen, auf dem Rücken einiger Riesenschlangen zu navigieren und so weiter. Die Levels sind jeweils eine Nervensäge, und wir haben ein paar unversöhnliche Straßensperren.

Zum einen gibt es nur eine festgelegte Anzahl von Continues. Sobald Sie alle Ihre Leben dreimal verloren haben, sind Sie fertig und müssen von vorne beginnen. Nicht allzu toll, wenn ein Großteil des Spiels Trial-and-Error-Spiele mit One-Hit-Kills sind, die durchgehend gefüllt sind. Natürlich mussten viele von all den Leuten, die dieses Spiel meisterten, den Game Genie verwenden, um ihnen unendliche Leben oder Fortsetzungen zu verschaffen.

Die zweite Hürde ist, dass, wenn Sie mit zwei Spielern spielen, keiner gegen die Offensive des anderen immun ist. Du kannst und wirst deinen Kumpel Dutzende Male schlagen, besonders im zweiten Level. Das Spiel ist so lächerlich, dass es buchstäblich unmöglich ist, es mit zwei Spielern von Anfang bis Ende durchzuspielen. In einem späteren Level gibt es einen Fehler, bei dem die Kröte des zweiten Spielers sich einfach nicht bewegt und sofort stirbt. Man sollte meinen, dass dies etwas für Spieletester und Programmierer wäre, nur dass niemand jemals in der Lage war, mit zwei Spielern so weit zu kommen, als er das Spiel zu Beginn erstellte. Cripes.

Trotz aller Probleme mit der Schwierigkeit gab es immer noch Grund, für mehr Missbrauch zurückzukommen. Es war nicht so, als wäre es ein schlecht gemachtes Spiel. Es war einfach schwer. Das Design des Spiels war einfach zu gut und lustig. Dafür, dass sie nur NES-Sprites waren, kamen Rash und Zitz mit so viel Moxie daher. Ihre „Smash-Hit“-Kräfte würden es ihnen ermöglichen, Teile von sich selbst in Waffen zu verwandeln, wie weniger flüssige Versionen von Plastic Man. Ihre Fäuste würden riesig werden, ihre Füße würden sich in riesige Stahlkappenstiefel verwandeln, sie würden Ratten mit dem Kopf stoßen, während ihren Köpfen Widderhörner wuchsen. Eine meiner liebsten Kleinigkeiten, die Rare während der gesamten Serie verwendet hat, war, wie sie die Kröten vor Angst völlig ausrasten ließen, wenn sie Bosse sahen. Sie zeigten entsetzt, bissen sich in die Finger, ihre Kiefer klappten zu Boden, und ihre Augen quollen aus ihren Schädeln.

Lesen Sie  Elden Ring: Die besten Mods, die Sie herunterladen müssen

Dann gibt es die Bösewicht-Designs, die sich wiederum für NES-Sprites wirklich ziemlich realisiert anfühlen. Sie haben Big Blag, den Andre, den Riesen der bösen Ratten, General Slaughter, den angepissten Bullen, Scuzz, die schnelle und schmierige Ratte, und den hochrangigen Cyborg Robo-Manus. Robo-Manus erscheint in vier der fünf Battletoads-Spiele und sieht jedes Mal völlig anders aus, was in einem höllischen letzten Auftritt gipfelt. Diese Jungs sind alle wiederkehrende Bösewichte in der gesamten Serie und fühlen sich wirklich wie zu Hause als die Gegenstücke dieser Welt für Bebop, Rocksteady usw.

Last but not least ist die Dunkle Königin, der Endboss und Hauptschurke. Ihre Einbeziehung ist sowohl denkwürdig als auch irgendwie umständlich. Ich meine, sieh sie dir an. Sie hat diese ganze finstere, schwüle Jessica Rabbit-Sache in einem Spiel, das in der übermäßig kindischen Nintendo-Ära gemacht wurde, damals, als sie nicht einmal Blut in ihren Mortal Kombat-Port ließen. Wenn du Anfang der 90er ein Kind bist und dich ein draller Domina-Typ nach jedem Level herunterputzt, während du nur einen Leder-Einteiler und einen Umhang trägst, muss sich ein Teil von dir fragen: „Warte, darf ich das überhaupt das spielen?“

Eine Sache, die an ihr seltsam ist (abgesehen davon, dass sie anscheinend der einzige Mensch in ihrem Königreich ist), ist, dass sie ihre Größe nie herausfinden konnten. Manchmal ist sie 12 Fuß groß. Manchmal ist sie normal groß. Es ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich.

Ich wäre völlig nachlässig, wenn ich die wunderbare Arbeit von David Wise, dem Komponisten aller Battletoads-Spiele, nicht erwähnen würde. Seine Sachen sind in der NES-Version erstklassig, aber die Nachfolger steigen in der musikalischen Qualität.

Als Teil des Hype-Zugs hat Nintendo Power nicht nur eine Titelgeschichte für Battletoads herausgebracht, sondern auch zwei Monate Battletoads-Comics von Valiant (die damals mehrere Nintendo-basierte Comics wie Captain N und Legend of Zelda veröffentlichten). ). Die erste Ausgabe befasst sich mit der Herkunft der Battletoads und ist nicht besonders brillant.

Lesen Sie  Marvel’s Avengers Spider-Man sieht ganz anders aus als PlayStation Spidey

Dave Shar, Morgan Ziegler und George Pie sind Spieletester für Psicone, eine Videospielfirma, die Battletoads entwickelt hat, obwohl es hier ein Virtual-Reality-Spiel ist. Der leitende Programmierer ist Silas Volkmire, der so eifersüchtig auf die Spieltester ist, dass er sie geradezu ermorden will. Ziemlich extrem, aber okay. Es stellt sich heraus, dass die Welt von Battletoads eine separate Dimension ist, die Volkmire versehentlich beim Schreiben von Code angezapft hat. Volkmire hat die Battletoads jedoch immer noch selbst erschaffen, was die Dark Queen verärgert, weil sie einfach pfirsichfarben war, wenn sie keine Gegenwehr hatte.

Ich muss mir vorstellen, dass Nintendo Power wollte, dass sie die Sexiness der Dunklen Königin zurückdrängen, indem sie die Künstlerin ständig mit ihrem Umhang bedecken lassen. Das einzige Mal, dass sie es nicht so drapiert hat, ist, wenn sie von hinten gezeigt wird.

Volkmire ist irgendwie in der Lage, Dave, Morgan und George für immer mit ihren Krötenpersönlichkeiten zu verschmelzen, sodass sie wirklich sterben, wenn sie im Spiel / in der Realität sterben. Dann werden sie von ihrem neuen Mentor/Hype-Typen Professor T-Bird gerettet, und wir haben so etwas wie eine Verschwörung.

Die zweite Ausgabe geht durch die verschiedenen Ebenen, die hauptsächlich von T-Bird, Dark Queen und Volkmire erklärt werden. Volkmire führt ursprünglich das Level Volkmire’s Inferno (das zweite Speeder-basierte Level) ein und als er sieht, wie eine der Kröten mit dem Arsch voran in Lava landet, verbringt er den Rest des Comics damit, es sich immer und immer wieder anzusehen und dabei die ganze Zeit zu lachen. Der große Cliffhanger ist der letzte Bosskampf, bei dem Zitz und Rash der Dunklen Königin gegenüberstehen, die sich natürlich zusammenschließt, um ihre Brüste zu bedecken.

Battletoads wurde auf andere Systeme wie Genesis und Game Gear portiert, obwohl ihre Ports tendenziell einfacher waren. All dies verwirrend waren die Besuche der Franchise beim Game Boy. Sehen Sie, Ende 1991 veröffentlichten sie ein Spiel namens Battletoads für den Game Boy, das genau die gleiche Verpackung wie die NES-Version hatte. Es war tatsächlich ein völlig anderes Spiel. Verschiedene Level, verschiedene Bosse, sogar verschiedene Gimmicks, wie zum Beispiel die letzte Phase, in der Zitz, der einzige spielbare Charakter, seit Pimple und Rash von Dark Queens exotischem Tanz abgelenkt und entführt wurden (das habe ich mir nicht ausgedacht), auf einem Jetpack reitet. Das Spiel ist immer noch wahnsinnig hart und diese Boulderphase kann besonders direkt in die Hölle gehen, aber es ist immer noch eine gute Zeit.

1993…

Von Harry Jacob

Mein Name ist Harry Jacob. Ich bin Miteigentümer von Battlemist, einem Online-Verlag. Seit meiner Kindheit liebe ich Videospiele und spiele sie in meiner Freizeit. Jetzt bin ich ein Experte in der Videospielnische. Ich schreibe gerne Rezensionen über neue und meistverkaufte Spiele, die wir als Kinder gespielt haben. Bleiben Sie dran. Mit freundlichen Grüßen Harry Jacob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert